Ver
01

Unsichtbar & überall: Flaschen & Dosen aus Kunststoff

Man sieht sie schon gar nicht mehr, weil sie überall zu finden sind!

In fast jedem Betrieb, Labor, in jeder Apotheke oder Krankenhaus, in Maler- und Lackierbetrieben findet man als aufmerksamer Betrachter eine Vielzahl unterschiedlicher Kunststoffflaschen in verschiedenen Formen und Ausführungen. Je nach Einsatzbereich können diese aus PE, PEP, PVC, PP, HDPE, LDPE, PETG und vielen anderen Materialien angefertigt sein.

Eine umfangreiche Übersicht über eine Vielzahl unterschiedlicher Kunststoffe kann im Einzelfall helfen, sich für das richtige Material in seinem Betrieb zu entscheiden.

Je nach Einsatzzweck differiert jedoch deren Haltbarkeit unter Belastung durch Hitze, Säure, Abgase und anderen gefählichen Flüssigkeiten oder Gasen. Eine umfangreiche Beständigkeitstabelle für Kunststoffprodukte kann hier jedoch abhelfen, da je nach Belastungsgrad eine unterschiedliche Haltbarkeit des jeweiligen Kunststoffs garantiert werden kann.

Am weitesten verbreitet sind in der Regel PE-Flaschen und PE-Dosen, da diese bereits zahlreichen Spezifikationen entsprechen und vielseitig verwendbar sind. Ebenfalls beliebt sind Weithalsflaschen aus LD-PE, die für Flüssigkeiten, Pasten, Pulver und Granulate gleichermaßen verwendet werden können.
Eine beliebte, weil attraktive Lösung für Ladenräume und Präsentationsvitrinen stellen Rundflaschen aus HDPE dar, da diese optisch ansprechend mit verschiedenen Verschlüssen befüllt werden können.
Für sehr gefährliche Flüssigkeiten und andere Gefahrgutstoffe bieten sich vor allem UN Gefahrgutflaschen an, die extrem stabil und für den externen Transport vorgesehen sind…

Die Auswahl ist groß, sollte aber mit Bedacht unter die Lupe genommen werden, denn Kunststoffflasche ist nicht gleich Kunststoffflasche – auf das Material kommt es an!

Geschrieben von Kevin am 11. Juni 2008
Abgelegt unter Industriebedarf
Jetzt kommentieren »



Einen Kommentar schreiben