Ver
01

Möbel in der Onlineauktion

Den Winterschlussverkauf gibt es ja offiziell nicht mehr, trotzdem springen bei jedem Einkaufsbummel zu Beginn des neuen Jahres die riesigen SALE-Schilder in allen Geschäften ins Auge. Mittlerweile ist ja der größte Ansturm schon vorbei, trotzdem konnte man und kann noch immer den ein oder anderen Euro sparen.

Auch in vielen Möbelhäusern werden zu Jahresbeginn die alten Kollektionen günstig abverkauft. Die Einrichtung der neuen Wohnung sollte man also wenn möglich auf die ersten Monate des Jahres legen. Wenn der Umzug allerdings nicht so ganz genau planbar ist oder das alte Bett plötzlich ohne Vorwarnung zusammenbricht, sind Schlussverkäufe nicht die einzige Art, schöne Möbel günstig zu erstehen.

Neuerdings bieten Möbelhäuser auch sogenannte Live-Auktionen an. Bei diesem Verfahren können Möbelkäufer in spe ihre Gebote bequem über das Internet abgeben. Das besondere an solchen Möbel-Auktionen sind die niedrigen Start-Preise. Mit ein wenig Glück und Schnelligkeit kann man dabei richtige Schnäppchen ergattern.

Oft basieren solche Angebote auch auf Live-Shopping-Konzepten. Dabei bietet bspw. ein Online-Möbelhaus ein ganz bestimmtes Produkt für eine kurze Zeit (manchmal nur für wenige Stunden) besonders preiswert an. Eine große Absatzmenge und geringe Marketingkosten für den Anbieter ermöglichen, dass das Produkt zu einem meist unschlagbaren Preis angeboten werden kann.  Allerdings muss der Kunde schnell und entschlossen kaufen, um zum Zuge zu kommen.

Möbel-Auktionen sind also eine gute Möglichkeit viel Geld bei der Wohnungseinrichtung zu sparen. Voraussetzung ist allerdings, dass  man aufmerksam die Augen nach guten Angeboten offenhält und flexibel ist.

Geschrieben von Kevin am 26. März 2010
Abgelegt unter Haus & Garten
Jetzt kommentieren »



Einen Kommentar schreiben