Ver
01

Klingeltöne nicht nur im Sparabo

Den ganzen lieben langen Tag läuft es auf allen Musiksendern auf und ab. „Hol dir jetzt den Bauarbeiterlärm im Sparabo auf dein Handy“ nervt es da aus den Lautsprechern und fast jedem hängen diese Werbungen zu den Ohren raus.

Doch es scheint gerade für Jugendliche kein Weg daran vorbei zu kommen, denn wer will schon als Loser abgestempelt werden, weil man nicht den aktuellen Kuschel-Song auf dem Handy hat?!

Aber es gibt auch Alternativen, mit denen man sich nicht in einen teuren Vertrag verstrickt, für den Monat für Monat ein Betrag gezahlt werden muss.

So gibt es zum Beispiel Internetseiten, die anbieten sich Farblogos aufs Mobiltelefon zuschicken zu lassen. Dabei übersteigen die Preise selten die Zwei-Euro-Grenze.

Kostenlose Klingeltöne sind im Internet auch anzutreffen. Einige Hersteller von Mobiltelefonen bieten bei der Anmeldung einen „Gutschein“, mit dem man sich eine gewisse Zahl an Ringtones gratis herunterladen kann.

Natürlich werden auf diesen Seiten auch Java-Games für das Funktelefon zur Verfügung gestellt, die sich hervorragend dafür eignen, um mehr oder weniger kleine Phasen der Langeweile – sei es in der Schule, in der Uni oder der Arbeit – zu überbrücken. Nur erwischen lassen sollte man sich dabei nicht, denn dann ist das Handy oder der Job schneller weg, als das man gucken kann. 😛

Der Vorteil dieser Methode liegt auf der Hand: Man zahlt nur für das, was man auch im Endeffekt bekommt, und nicht monatelang 4,99 € für einen Vertrag, den man eventuell gar nicht nutzt, weil man nur einen Klingelton haben wollte und nicht mitbekommen hat, dass man sich ein Abonnement an Land gezogen hat.

Geschrieben von Kevin am 14. Mai 2008
Abgelegt unter Computer
1 Kommentar »




Ein Kommentar zum Beitrag “Klingeltöne nicht nur im Sparabo”

  1. Jerret

    … auch bei http://www.mload.de kann man nach Registrierung einen Klingelton oder ein Logo kostenlos zukommen lassen. Ich hab es gemacht und es klappte sehr gut.

    Ich finde die Seite sehr übersichtlich. Hatte bisher keine Probleme. Ein wenig tricky ist jedoch, dass man, wenn man nicht aufpasst ein Abo bestellt.

    Aber auch das ist kein Problem. Wenn man angemeldet ist, kann man jederzeit das Abo wieder Kündigen.

    Gruß Jerret

Einen Kommentar schreiben