Ver
01

Zehn Millionen für ein Nummernschild

In den Vereinigten Arabischen Emiraten hat ein Student aus gutem Hause das Nummernschild mit der Nummer 1 ersteigert. Stolzer Preis für das begehrte Kennzeichen: satte 10 Millionen Euro. Ein echtes Wunschkennzeichen.

Auf der in der Hauptstadt Abu Dhabi stattfindenden Aktion, deren Erlös einem Krankenhaus für Verkehrsopfer zu gute kam, trafen sich die reichsten Männer des Landes. In den Vereinigten Arabischen Emiraten und anderen reichen Öl-Staaten sind die sogenannten „Vanity Plates“, übersetzt „Nummernschilder der Eitelkeiten“, der Renner schlechthin, schließlich ist so ein Kennzeichen weit mehr als irgendeine Registrierungsnummer. In einem Land mit deutlich höherem Pro-Kopf-Einkommen als in Deutschland, sind diese Nummernschilder Statussymbole und manchem anscheinend mehr wert als der gesamte Fuhrpark.

Das heiß begehrte Nummernschild sicherte sich ausgerechnet ein Student namens Saed al-Khouri, der kurz nach der Auktion sagte: „Die Nummer 1 ist die beste Nummer und als Mann sollte man immer die Nummer 1 sein.“ Das ist auf jeden Fall eine gute Einstellung, vor allem, weil al-Khouri noch einige Jahre zu studieren hat. Zudem scheint das Ersteigern von teuren Nummernschildern in dieser Familie eine Art Tradition zu sein: im November sicherte sich Al-Khouri bereits das Kennzeichen mit der Nummer 11 – für 1,3 Millionen Euro. Sein Cousin zahlte für die Nummer 5 gerade mal eben 5,7 Millionen Euro.

In Deutschland können Sie Wunschkennzeichen für deutlich weniger Geld erstehen. Ein paar Klicks genügen und Sie erhalten einen ersten Überblick über die Verfügbarkeit Ihres Nummernschilds. 2-3 Tage nach der Bestellung erhalten Sie per Post Ihre Wunschkennzeichen, mit denen Sie nur noch zur Zulassungsstelle müssen.

Dieser Beitrag wurde nicht getaggt.
Geschrieben von KatjaR am 26. April 2009
Abgelegt unter Auto & Motor
Jetzt kommentieren »



Einen Kommentar schreiben