Ver
01

ADAC Sommerreifen Test 2009

Bald ist es wieder soweit – es wird Zeit, von Winterreifen auf Sommerreifen zu wechseln. Eine altbekannte Faustregel besagt, dass man Sommerreifen von Ostern bis Oktober problemlos fahren kann. Kurz vor Ostern veröffentlicht der ADAC nun seinen großen Sommerreifen Test 2009. Getestet wurden 18 Produkte verschiedenster Hersteller in der Größe 185/60 R14H:

Grundsätzlich wurde in folgenden Kategorien getestet und gewertet:

Fahreigenschaften auf trockener Fahrbahn

Hier spielten vor allem die Faktoren Fahrstabilität, Handling und Bremsen eine Rolle.

Fahreigenschaften auf nasser Fahrbahn

Auf nasser Fahrbahn kam es dem ADAC vor allem auf den Bremsweg, das Handling, die Kreis- bzw. Seitenführung und auf das Verhalten bei Aquaplaning an.

Geräusche/Komfort

In dieser Kategorie werden sowohl Innen- als auch die Außengeräusche bewertet.

Kraftstoffverbauch

Verschleiß

Das Ergebnis:
Zunächst die gute Nachricht: immerhin konnten sieben Sommerreifen das Testurteil „besonders empfehlenswert“ abgreifen.

Auf trockener Piste konnte der Bridgestone Turanza ER300 und das Pendant von Continental, der PremiumContact2 überzeugen. Insgesamt konnten 12 Modelle die Trockenprüfung ohne Makel beenden. Drei Produkte zeigten leichte Schwächen, die sich aus der Summe der drei Einzelkriterien (Stabilität, Bremsen, Handling) ergaben: Vredestein Hi-Trac, der Maloya Futura Primato und der Wanli S1032.
Auf nasser Piste überzeugten vor allem die Modelle von Fulda (Carat Progresso) und Uniroyal (Rain Expert). Schlechte Noten erzielten hier die beiden Schlusslichter Kenda (Komet SPT-1) und – natürlich – das Produkt von Wanli.

In Sachen Geräuschkulisse fiel vor allem der Vredestein Hi-Trac auf, der mit Abstand lauteste Reifen im Test. Spitzenwerte erreichte hier allerdings kein Produkt – Testsieger in dieser Kategorie ist der Bridgestone Turanza ER300.

Effizienz in Puncto Kraftstoffverbrauch scheinen alle Hersteller groß zu schreiben: Hier gibt sich kein einziges Produkt die Blöße. Beim Thema Verschleiß sieht es wiederrum ganz anders aus: Hier behauptet der Energy Saver von Michelin die Spitzenposition, gefolgt von Vredestein und Goodyear. Auffallend hoch, genauer gesagt fünf mal so hoch ist der Verschleiß bei den Produkten von Firestone und Yokohama.

Besonders empfehlenswerte Sommerreifen:
– Fulda Carat Progresso
– Michelin Energy Saver
– Continental PremiumContact 2
– Bridgestone Turanza ER300
– Kumho Slous KH17
– Uniroyal Rain Expert
– Semperit Comfort Life

Empfehlenswerte Sommerreifen:
– Goodyear DuraGrip
– Firestone TZ300 a
– Dunlop SP Sport Fastresponse

Bedingt empfehlenswerte Sommerreifen:
– Vredestein Hi-Trac
– Hankook Optimo K415
– Pneumat PN550
– Yokohama C.Drive
– Maxxis MA-V1 SUPRASA

Nicht empfehlenswerte Sommerreifen
– Maloya Futura Primato
– Kenda Komet SPT-1
– Wanli S1032

Das war’s zunächst von dieser Stelle mit dem großen ADAC Sommerreifen-Test.
In einem der kommenden Beiträge möchten wir jedoch gerne noch eine vergleichbare Zusammenfassung der Testergebnisse für die Reifen der Größe 205 zusammenstellen!

Geschrieben von Kevin am 23. März 2009
Abgelegt unter Auto & Motor
1 Kommentar »




Ein Kommentar zum Beitrag “ADAC Sommerreifen Test 2009”

  1. Blogerie » ADAC Sommerreifen Test 2009 (Teil 2)

    […] Sommerreifen Test 2009 (Teil 2) Nachdem der ADAC bereits einen Sommerreifen-Test in der Größe 185/60 R14H durchgeführt hat, folgt jetzt der nächste: diesmal […]

Einen Kommentar schreiben